HAARE & BEAUTY SEIT 1973
Gratisgeschenk zu jeder Bestellung

Das Herzensprojekt von Basler – Hair Help The Oceans

Lasst uns gemeinsam das Meer retten. Mit abgeschnittenen Haaren Meere, Seen und Flüsse reinigen.
Die baslerbeauty-Geschäftsführer Mattias Mußler (links) und Timo Allert (rechts) mit dem Hair Help Team auf der Top Hair Messe Düsseldorf.

baslerbeauty, der internationale Anbieter von professionellen Haarpflege- und Kosmetikprodukten, unterstützt die Initiative „Hair Help the Oceans“ mit einer strategischen Partnerschaft, um die Bekanntheit der Organisation zu steigern und damit das Bewusstsein für den Umweltschutz und die Bedeutung unserer Gewässer zu fördern.

Media Investment Kooperation zur Förderung der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes

Gemeinsam mit anderen Unternehmen der haircare.group nutzt baslerbeauty ihre enorme Reichweite unter Friseursalons und Onlineshop-Kunden, um auf die Initiative aufmerksam zu machen und so gemeinsam einen Beitrag zur Erhaltung der Ozeane zu leisten.

Haare haben die natürliche Eigenschaft Fette und Öle zu adsorbieren und an sich zu binden. Diese Beschaffenheit hat sich „Hair Help the Oceans“ zu Nutze gemacht: „Wir sammeln mit hunderten von Friseurbetrieben aus Deutschland und den Nachbarländern abgeschnittene Haare, um damit Seen, Flüsse und Meere von Ölen und Fetten zu befreien“, erklärt Thomas Keitel, einer der Geschäftsführer von „Hair Help the Oceans“. „Dafür werden die aufgefangenen Haarreste zu Haarmatten verfilzt und in speziellen Filternetzen in den verschmutzten Gewässern platziert.“

Als regionaler Produzent und Anbieter von Haarpflege- und Kosmetikprodukten ist sich baslerbeauty ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und möchte in Sachen Umweltschutz eine Vorreiterrolle übernehmen. Annesophie Cleve, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei der haircare.group in Bietigheim-Bissingen, ist daher von dem Projekt absolut überzeugt: „Die Zusammenarbeit von baslerbeauty und „Hair Help the Oceans“ ist ein wichtiger Schritt zur Förderung der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes im Bereich der Haarpflege und Kosmetik. Wir sind stolz darauf, Teil dieser Initiative zu sein und freuen uns, gemeinsam mit den Salons unserer Gruppe und vielen anderen Friseurbetrieben dazu beizutragen, die Umweltverschmutzung zu reduzieren und den Lebensraum von Fischen und anderen Meeresbewohnern zu schützen.“

Ein zentraler Bestandteil der Zusammenarbeit ist nicht zuletzt die aktive Beteiligung der Salons der Keller company, die ebenfalls als Teil der haircare.group dabei helfen, mit abgeschnittenen Haarresten auf natürliche Weise die Reinigung unserer Meere, Flüsse und Seen zu unterstützen.

Hintergrundinformation: Die Entstehung von „Hair Help the Oceans“

Vorbildfunktion für das Projekt hat der französische Verein „Coiffeurs Justes“ (faire Friseure) aus Südfrankreich, der bereits seit 2015 gesammelte Haare in alte Nylonstrümpfe füllt, diese zu Rollen bindet und dann als Filter in verschmutzten Gewässern einsetzt.

Auch Thomas Keitel und Emidio Gaudioso, die Gründer von „Hair Help the Oceans“, suchten gemeinsam nach einem Weg, mit abgeschnittenen Haaren etwas Gutes zu tun. Sie nahmen zuerst Kontakt zu dem französischen Verein auf und begannen 2021 in Deutschland und Österreich Haare zu sammeln, um diese nach Südfrankreich zu schicken. Da sich der Transport nach Frankreich jedoch zu teuer und aufwendig herausstellte, entschlossen sich Keitel und Gaudioso, ihr eigenes Projekt in Deutschland zu gründen.

Wie arbeitet „Hair Help the Oceans“

Friseure und ihre Kunden können mit abgeschnittenen Haaren helfen, Meere, Seen und Flüsse zu reinigen. Einfach – aber mit großer Wirkung!

Haare besitzen die besondere Eigenschaft, viel Fett aufzusaugen und diese Funktion auch nach dem Schneiden nicht zu verlieren. Daher eignen sie sich hervorragend dazu, als natürliches Reinigungsmittel gegen Verschmutzungen wie Öl, Benzin und Sonnenmilchreste in Gewässern wie Meere, Flüsse und Seen eingesetzt zu werden. Bisher werden jährlich Tonnen an Haarresten von ca. 83.000 Friseursalons in Deutschland im Restmüll entsorgt, da nur wenige Haare für Perücken geeignet sind. Die Frage, ob die abgeschnitten Haare noch für etwas zu nutzen sind, war jedoch immer präsent.

Wir suchten gemeinsam nach einem Weg, mit den abgeschnittenen Haaren etwas Gutes zu tun und entdeckten die „Haarfilter“. Vorbildfunktion hat für uns der französische Verein „Coiffeure Justes“ (faire Friseure) aus Südfrankreich, der die Haare in alte Nylonstrümpfe füllt, diese zu Rollen bindet und dann als Filter in verschmutzten Gewässern einsetzt. Die Saugfunktion des Haarfilters zieht das Öl aus dem Wasser, wird anschließend gereinigt und kann bis zu achtmal wiederverwendet werden. Ein Kilogramm Haar kann bis zu acht Kilogramm Öl aus dem Wasser filtern.

Diese Haarfilter werden weltweit eingesetzt. In Seen und Gewässer, vor Industriegebieten und an Küsten, um Öle, Treibstoffreste und Sonnenmilch aus dem Wasser zu filtern. Im Sommer 2019 kamen die Haarfilter auch vor Mauritius zum Einsatz, als dort ein Frachter auf Grund lief und mehrere Tausend Tonnen Öl verlor.

Aus einer guten, ersten Idee wurde eine Unternehmung in Form einer UG mit Sitz in Bückeburg, die für die natürliche Nachhaltigkeit und Logistik sorgen wird. Wir sind dabei, mit deutschen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um diese Logistik auch in Deutschland und den angrenzenden Ländern zu etablieren und mit abgeschnittenen Haarresten natürlich und nachhaltig die Reinigung unserer Meere, Flüsse und Seen durchzuführen. Die Haarfilter können dann auch überall da zum Einsatz kommen, wo Benzin oder Motoröl ausgelaufen ist, wo Motorboote ankern und tanken, an Badestränden und da, wo es zu verschmutzenden Unfällen in Gewässern gekommen ist.

Ozeane schützen | Flüsse schützen | Teiche schützen | Natur schützen

Wir haben nur eine Welt

Gemeinsam können wir etwas gegen Ölkatastrophen oder Wasserverschmutzungen in Deutschland und auch international tun.

Jetzt Partnersalon werden
Du hast Lust, mit uns das Meer und die Gewässer in Deutschland zu retten?
Deine Aufgabe ist ganz einfach: Du sammelst die Haar-Reste, die bei Dir im Salon anfallen, und einmal im Monat werden sie bei Dir abgeholt. Damit sparst Du Unmengen an Restmüll und Deine Kunden werden sich mit Dir freuen, das mit ihren Haaren Gutes geschieht und sie nicht einfach in den Abfall wandern.
Für die Logistik wie Lagerhallen, Administration und Werbemittel u.v.m. veranschlagen wir einen Monatsbeitrag von 21€ zzgl. MwSt. (durchschnittlich also 1€ pro Salon-Öffnungstag). Das Abholen der Haare ist hier bereits inklusive. Die Mindestvertragslaufzeit ist 3 Monate. Kündigung monatlich möglich! Mindeslaufzeit beträgt 3 Monate.

Was machen wir mit den Haaren eigentlich?

Unsere Mission

Unser Ziel ist es, dass wir die unsere Gewässer sorgfältig behandeln und von unnötigen Ölen oder Fetten befreien.
Unsere Mission gilt zunächst für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Aus einer Idee wurde „HAIR HELP the Oceans“

CELINE ABT - FILIALLEITUNG & UNIQUE BY BASLERBEAUTY EXPERT
Celine ist gelernte Friseurin und bringt ihr großes Wissen rund um alle Haircare Themen heute als Filialleitung mit ein, wo sie unter anderem auch die Hairstylingschule koordiniert. Celine ist immer auf dem neuesten Stand was alle Themen rund um Haare und Kopfhaut belangt. Auch in der Welt des Make Ups ist Celine ein echter Profi.